Über uns

Brigitte Furter Mit einem Mann, zwei Kindern, drei Hunden, vier Katzen und circa 15 Teichfischen (die Zahl variert nach der Geschicklichkeit der Katzen) versuche ich im alltäglichen Lebens-Tohuwabohu zu bestehen. Mit der Hilfe von Yoga, den ich seit mehr als 10 Jahren bei verschiedensten Lehrern praktiziere, hat dies bisher auch immer geklappt. Yoga hat mir durch die schwierigsten Lebenssituationen geholfen, indem mich diese Zeit für mich gestärkt, geerdet und beruhigt hat.  Die Bündelung des Geistes ist für mich ein zentraler Punkt im Yoga. Mit der primären Absicht die eigene Praxis zu vertiefen, habe ich 2018 die 200 h TT Yoga Alliance-zertifizierte Yogalehrer-Ausbildung bei Yogamind absolviert. Bereits während der Ausbildung entwickelte sich der Wunsch, dieses Wissen weiterzugeben und andere an den guten Wirkungen des Yoga teilhaben zu lassen. 

Bisher habe ich mich in meinem Haupttätigkeitsfeld hauptsächlich mit Zahlen befasst. Immer stand aber auch bei dieser Tätigkeit der Mensch für mich im Zentrum. Im Jahr 2016 absolvierte ich dann die Ausbildung zur Klangschalenmassagepraktikerin nach Peter Hess Institut Schweiz. Ebenfalls im 2016 liess ich mich zur Reflexologin TCM bei Reflextra in Wohlen ausbilden. Zum Klang und zur Reflexologie kam ich aus persönlichem Interesse an alternativen Heilmethoden. Die ganzheitliche Betrachtungsweise des Menschen fliessen für mich im Yoga, in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und in der Klangtherapie zusammen. Mehr Infos über mein Massageangebot findet man auf www.reflexzone-furter.ch . Die Massagen finden ebenfalls im Yoga Garden statt.

Mit dem Yoga-Studio im Suhrepark geht ein Traum in Erfüllung, meine Herzens-Tätigkeiten – Yoga, Klang und Reflexzonenmassagen – zu bündeln. Mir ist es wichtig, Yoga allen Menschen zu ermöglichen, auch solchen, die sich bisher aus verschiedenen Gründen noch nicht in ein Yoga-Studio getraut haben. Man braucht nicht super-jung, super-schlank und super-beweglich zu sein, alles was man können muss um Yoga zu praktizieren, ist atmen.


Claudia Landolt Starck: Energiegeladene «Mamagerin» einer sechsköpfigen Familie und passionierte Yogini. Zum Yoga fand ich vor 20 Jahren des Uni-Studiums in Zürich. Damals faszinierte mich die physischen Möglichkeiten und Spielereien des Yoga. Yoga war zuerst eine reine Ergänzung für meine anderen, mit Leidenschaft betriebenen Sportarten wie Snowboarden, Ballet/Modern Dance und Schwimmen. Erst als meine Kinder zur Welt kamen, entdeckte die ich die viel wichtigeren Qualitäten des Yoga – den Geist in die Ruhe zu führen beispielsweise. So wurden meine wöchentlichen Yogastunden zu meinem geistigen und emotionalen Rettungsanker im anstrengenden Alltag mit Familie und Beruf.

«Das Herz ist da, immer offen für dich, wenn dir daran liegt, in es hineinzugehen.» (Sri Ramana Maharshi)

So habe ich Yoga in den vielfältigsten Traditionen (Hatha, Iyengar, Ashtanga, Kundalini) im In- und Ausland bei den verschiedensten Lehrern kennen- und lieben gelernt. Um noch tiefer in Schulung und Sensibilisierung von Körper, Geist und Seele einzutauchen, entschloss ich mich 2016 die viereinhalbjährige Ausbildung (rund 1300 Ausbildungsstunden, Anerkennung als Therapeutin ab 2020) zur Yogalehrerin BDY/EYU an der Hatha-Akademie von Doris Echlin aufzunehmen und selbst Yogalehrerin zu werden. Von 2017 bis 2019 unterrichtete ich im Yogastudio Raum der Achtsamkeit in Rupperswil und vertrat bei Abwesenheit die Studioleitung.

 

Meinen Unterricht sehe ich als Einladung, die eigene Wahrnehmung nach innen zu lenken und einen Raum zu entdecken, in dem wir unsere ureigene Persönlichkeit entdecken und entfalten können. Mit Yoga erhalten wir die Möglichkeit, den Körper zu stärken, den Geist zu beruhigen, die Seele zu nähren und alle drei Elemente in Harmonie zu bringen.

 

Mir ist Präzision in der Ausrichtung und Bewegung sowie bewusstes Atmen wichtig.  Mein Unterrichtsstil ist eher eklektisch, d.h. ich bin keinem bestimmten Stil verpflichtet, aber immer dynamisch und kraftvoll, sorgsam aufgebaut und fliessend in der Bewegung.

Mein Wissen ergänze ich mit stetigen Weiterbildungen, auch in Indien. Gegenwärtig beschftigte ich mich mit der weltbejahenden Philosophie des  Kaschmirischen Shivaismus.

*Om shanti *

Wichtige Wegbegleiter:

Doris Echlin,  Akademie für Hatha Yoga, Luzern

Pascale Schmid, Aurum Yoga, Aarau

Silke Taute, Raum der Achtsamkeit, Rupperswil

Monique Jakob, Seefeld Yoga, Zürich

Jacqueline Bloch, Seefeld Yoga, Zürich

Diane Wilson (Kriya Yoga), Portland, Oregon, USA

Patrick Broome, Jivamukti-Yoga, München

Regula Curti, Kundalini-Yoga, Seeschau, Erlenbach

Dr. Ronald Steiner, Ashtanga Yoga, Ulm, Deutschland

Gurmukh, Portland, Oregon USA

Anna Trökes, München, Deutschland

Thomas Nägelin, Yin Yoga, Buchs

Uwe Bräutigam (Yoga-Philosophie), Düsseldorf, Deutschland

Eberhard Bärr (Yoga-Philosophie & Meditation), Mödling, Österreich

Michael Kissener (Meditation), Innsbruck, Österreich

VIvek Nath (Philosophie, Kashmir Shivaism), Stuttgart/Benares, Indien

Swami Chetananda (Philosophie, Meditation), Portland, Oregon USA

Ela Thole (Spiritualität Indiens und Mythologie), Auroville, Indien

My Yoga Garden

Tramstrasse 2

1. Stock im Suhre Park

5034 Suhr

Tel: Brigitte  079 613 11 26

Tel: Claudia  079 290 79 49

myyogagarden-yoga-yogakurse-yogastudio-s

© 2018 My Yoga Garden Suhr Impressum / AGB's